Wer zuviel freigibt, lockt falsche Freunde an

Dieser Beitrag ist am 25.01.2013 in der Schaumburger Nachrichten erschienen.

Artikel in den Schaumburger Nachrichten über eine Abendveranstaltung des Präventionsrats Rinteln. Neben "Spuren im Netz" mit Moritz Becker stand auch ein Vortrag von Diplom-Pädagogin Carmen Kerger-Ladleif auf dem Programm. Die Rolle von Moritz Becker sei an diesem Abend gewesen, "mit gewissen Dämonisierungen des Internets aufzuräumen und es stattdessen als eine Art Werkzeug vorzustellen, großartig und gefährlich zugleich, nicht viel anders als ein Hammer, der eine wunderbare, nicht mehr wegzudenkende Erfindung sei, mit der man sich gleichwohl schmerzhaft auf den Daumen hauen und sogar anderen den Schädel einschlagen könne."

Hier ist der Beitrag online zu finden:
http://www.sn-online.de/Schaumburg/Rinteln/Rinteln-Stadt/Wer-zuviel-freigibt-lockt-falsche-Freunde-an

Die Schaumburger Nachrichten hat bereits in 15 Beiträgen über unsere Arbeit berichtet:
Wie Jugendliche mit sozialen Netzwerken sinnvoll und sicher umgehen (26.06.2019)
Statt Verbot lieber ein Handy für die ganze Familie (30.04.2015)
Wer zuviel freigibt, lockt falsche Freunde an (25.01.2013)
Wenn drei Folgen Bibi Blocksberg 500 Euro kosten (18.01.2012)
„Da gibt es für Außenseiter kein Entrinnen“ (09.12.2011)
Risiken erkennen und den Geschmack hinten anstellen (29.09.2011)
Terror im Netz: Cyber-Mobbing ist keine Kleinigkeit (15.09.2011)
Unsichere Eltern und naive Schüler: Gefahr im Internet (15.02.2011)
Nicht alle Computerspiele sind schlecht (19.01.2011)
Erst die Bedürfnisse der Kinder, dann das Internet (26.08.2010)
Kinder im Internet: Wo lauern Probleme und Gefahren? (19.08.2010)
Das Internet als Werkzeug und Spielzeug (18.05.2010)
„Googeln kann jeder“ (17.11.2009)
Souveräner Umgang mit dem Internet (09.10.2009)
Ein Spielzeug, das verletzen kann (23.04.2009)

zurück zum Pressespiegel

... mehr Termine

Newsletter ...
Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um regelmäßig über unsere Arbeit informiert zu werden!
eintragen

Kontakt ...
Tel. 0511 / 165 97 848-0
Fax 0511 / 165 97 848-9
info@smiley-ev.de

feste Telefonzeiten:
Di 17:30-18:30 Uhr
Do 09:00-11:00 Uhr
mehr unter Kontakt

zum vollständigen Pressespiegel

Kooperation

Projekte ...

smiley e.V. ist Mitglied im




Soziale Medien