smiley e.V. in der Presse

2015 war unser Radiojahr

Öffentlichkeitsarbeit ist wichtig für einen kleinen Verein wie smiley e.V., der letztendlich von der Mund-zu-Mund-Propaganda lebt. Durch die vielen öffentlichen Veranstaltungen, an denen smiley e.V. beteiligt ist, wird glücklicherweise oft über unsere Arbeit berichtet.

Einige Lokalzeitungen haben mittlerweile ihren Internetauftritt zu einem kostenpflichtigen Angebot umgewandelt. Wie sich bereits im letzten Jahr andeutete, ist es uns deshalb nicht mehr ohne weiteres möglich, alle Artikel über unsere Arbeit online über reguläre Suchmaschinen zu finden. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei unseren Kooperationspartnern, die uns zuverlässig Berichte über unsere Arbeit vor Ort zuschickten.

Zwei Dinge sind in diesem Jahr besonders erwähnenswert. Dieses Jahr kamen wir ungewöhnlich oft in Radiosendungen zu Wort. So wurden wir von Radio 21, ffn, NDR 1, NDR 2 NDR Kultur und WDR 2 zu Themen wie Cybermobbing und zum aktuellen Mediennutzungsverhalten von Jugendlichen interviewt.

Zum Anderen hat sich der Schwerpunkt vieler Interviews verlagert. Mittlerweile spielt natürlich Whatsapp eine viel wichtigere Rolle als Facebook, allerdings haben sich auch neue Fragestellungen ergeben. So hat die Hannoversche Allgemeine Zeitung in einem ausführlichen Interview nachgefragt, wie eine professionelle Nutzung von Whatsapp durch Lehrer aussehen kann.

Dieser Beitrag wurde am 16.12.2015 verfasst.



mehr zum Thema:




... mehr Termine

Newsletter ...
Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um regelmäßig über unsere Arbeit informiert zu werden!
eintragen

Kontakt ...
Tel. 0511 / 165 97 848-0
Fax 0511 / 165 97 848-9
info@smiley-ev.de

feste Telefonzeiten:
Di 17:30-18:30 Uhr
Do 09:00-11:00 Uhr
mehr unter Kontakt

zum vollständigen Pressespiegel

Projekte ...

smiley e.V. ist Mitglied im






Info-Service
smiley e.V. beteiligt sich am Projekt DigiScan



Mehr Infos zum Projekt DigiScan gibt es unter www.dein-digiscan.de.