JIM Studie 2017

Nutzung von Instagram passiv, Snapchat aktiv

Jeweils gegen Ende des Jahres erscheint seit 1998 die JIM Studie, die das Mediennutzungsverhalten von Kindern und Jugendlichen erforscht. So auch dieses Jahr - mit deutlichen Erkenntnissen zur Nutzung von sozialen Netzwerken.

Die JIM-Studie (Jugend, Information, (Multi-) Media) stellt die Ergebnisse der Befragung von 1.200 Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren in Deutschland durch den Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest dar.

Demnach nutzen 94 Prozent der Jugendlichen regelmäßig WhatsApp. Interessanter ist vermutlich, welche Dienste neben Whatsapp eine Rolle spielen. Nach der Regelmäßigkeit der Nutzung gefragt liegt Instagram mit 57% zwar vor Snapchat (49%), allerdings ist die Intensität der Nutzung der beiden Apps deutlich verschieden. Die regelmäßige Nutzung von Instagram besteht bei vielen Jugendlichen darin, zu gucken was andere posten. Hier spielt das Interesse an Stars oder Promis eine wichtige Rolle. Nur jeder fünfte Jugendliche gibt an, selber häufig Inhalte bei Instagram zu posten. Dies ist bei Snapchat deutlich anders: hier sind es zwei Drittel der Befragten, die aktiv „Snaps“ verschicken.



Neben WhatsApp als dem mit Abstand beliebtesten Messenger sowie Snapchat und Instagram als soziale Netzwerke, ist YouTube nach wie vor relevant. 32% der Jugendlichen nennen YouTube als eine unverzichtbare Anwendung auf dem Smartphone.

Die vollständige JIM Studie kann hier als PDF beim mpfs heruntergeladen werden.

Dieser Beitrag wurde am 18.12.2017 verfasst.



mehr zum Thema:





... mehr Termine

Newsletter ...
Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um regelmäßig über unsere Arbeit informiert zu werden!
eintragen

Kontakt ...
Tel. 0511 / 165 97 848-0
Fax 0511 / 165 97 848-9
info@smiley-ev.de

feste Telefonzeiten:
Di 17:30-18:30 Uhr
Do 09:00-11:00 Uhr
mehr unter Kontakt

zum vollständigen Pressespiegel

Projekte ...

smiley e.V. ist Mitglied im




Soziale Medien