"Sich nicht in die Augen zu sehen, macht manche Menschen mutiger"

Dieser Beitrag ist am 19.02.2016 in der Schaumburger Zeitung erschienen.

Anlässlich eines Schulverweises wegen sexueller Belästigung unter Schülern an einer Schule wurde Ralf Willius von smiley e.V. interviewt und zu den Risiken von Whatsapp befragt. Auf die Frage, ab welchem Altern Kinder das Internet nutzen wollen, antwortet er u.a. "Kinder sind ganz unterschiedlich, da kann man nichts einheitliches empfehlen. [...] wichtig ist, dass Eltern ihre Kinder gut kennen [...]"

Leider ist der Beitrag nicht frei im Internet verfügbar.

Die Schaumburger Zeitung hat bereits in 4 Beiträgen über unsere Arbeit berichtet:
„Eltern sind technisch überholt“ (09.03.2017)
"Sich nicht in die Augen zu sehen, macht manche Menschen mutiger" (19.02.2016)
Gemeinsam Regeln entwickeln (27.01.2016)
Zwölfjährige zu 100 Prozent online (04.12.2015)

zurück zum Pressespiegel

... mehr Termine

Newsletter ...
Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um regelmäßig über unsere Arbeit informiert zu werden!
eintragen

Kontakt ...
Tel. 0511 / 165 97 848-0
Fax 0511 / 165 97 848-9
info@smiley-ev.de

feste Telefonzeiten:
Di 17:30-18:30 Uhr
Do 09:00-11:00 Uhr
mehr unter Kontakt

zum vollständigen Pressespiegel

Projekte ...

smiley e.V. ist Mitglied im






Info-Service
smiley e.V. beteiligt sich am Projekt DigiScan



Mehr Infos zum Projekt DigiScan gibt es unter www.dein-digiscan.de.