Kostenübernahme

Finanzierung der Workshops für Schulklassen

Smiley e.V. erhält keine Sockelfinanzierung und muss deshalb leider den größten Teil der Personal- und Materialkosten den Projektpartnern in Rechnung stellen. Die mit uns arbeitenden Schulen bewerkstelligen die Finanzierung auf unterschiedliche Art und Weise. Sollte die Kostendeckung problematisch sein, gibt es seit Juli 2015 die Möglichkeit, einen reduzierten Satz bei uns zu beantragen.

Derzeit beträgt der reguläre Satz für einen Workshop 87,- EUR zzgl. Fahrtkosten ab Hannover. Hinzu kommt eine einmalige Verwaltungspauschale in Höhe von 18,- EUR je Vorgang, unabhängig davon, wie viele Klassenworkshops stattfinden.

Finanzierung mit Unterstützern vor Ort

Viele Schulen finanzieren die Workshops über Elternvereine bzw. Schulfördervereine. Einzelne Landkreise und Städte bzw. der entsprechenden Fachbereich Familie, Jugend & Soziales oder Jugendschutz beteiligen sich an den Kosten. Viele niedersächsische Kommunen verfügen über sehr aktive Präventionsräte, die Projekte wie unsere Workshops unterstützen. Einen Link zu einer Auflistung aller Präventionsräte finden Sie hier und am Ende dieses Beitrags. Lokale Stiftungen sind ebenfalls oft bereit, sich an den Kosten zu beteiligen. Die Gegebenheiten vor Ort sind hier erfahrungsgemäß sehr unterschiedlich und werden aber von gut vernetzten Schulen gekannt. Einigen Schulen gelingt es, Sponsoren aus der Wirtschaft für die Workshops zu gewinnen. Das sehr aktuelle Thema bietet sich für Sponsorenpartnerschaften an, um dann auch die Durchführung öffentlichkeitswirksam in der Presse darzustellen, was sowohl im Interesse der Schule als auch der Sponsoren ist.

Lehrerfortbildung

Weiterhin gibt es die Möglichkeit unsere Workshops als Lehrerfortbildung abzurechnen. Da die Klassenlehrer konzeptionell an unseren Workshops mit den Schulklassen teilnehmen und aktiv in die Nachbereitung eingebunden sind, kann die auf diese Weise nachhaltige Veranstaltung auch als Lehrerfortbildung verstanden werden.

Antrag bei smiley e.V. auf reduzierten Satz

Insbesondere kleine Hauptschulen und Förderschulen haben es generell schwerer, die Kostenfrage zu klären, als gut vernetzte Gymnasien oder Gesamtschulen mit deren Elternschaft. Sollten alle Möglichkeiten der Finanzierung ausgeschöpft sein und die Durchführung dennoch an den Kosten scheitern, bieten wir an, die Kosten je Workshop zu reduzieren. Senden Sie dazu bitte einen formlosen Antrag zur Reduzierung an info@smiley-ev.de und begründen Sie, weshalb es Ihrer Schule nicht möglich ist, den Satz von 87 EUR je Klassen zu übernehmen. Wir hoffen dann, bei überzeugender Begründung und ausreichender finanzieller Rücklage durch Spenden und Fördermitgliedsbeiträge bei smiley e.V., den max. reduzierten Satz von 80,- EUR anbieten zu können.

zum Portal des LPR




mehr zum Thema:




... mehr Termine

Newsletter ...
Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um regelmäßig über unsere Arbeit informiert zu werden!
eintragen

Kontakt ...
Tel. 0511 / 165 97 848-0
Fax 0511 / 165 97 848-9
info@smiley-ev.de

feste Telefonzeiten:
Di 17:30-18:30 Uhr
Do 09:00-11:00 Uhr
mehr unter Kontakt

zum vollständigen Pressespiegel

Projekte ...

smiley e.V. ist Mitglied im






Info-Service
smiley e.V. beteiligt sich am Projekt DigiScan



Mehr Infos zum Projekt DigiScan gibt es unter www.dein-digiscan.de.